Menu

Historischer Ortsrundgang Spiesheim

August Schröer

Der letzte Spiesheimer Schmied

Wenn August Schröer früher das Eisen auf dem Ambos schmiedete, war der "Ding-Ding-Ding Klang" den Einwohnern vertraut und weithin hörbar. Auch das Fauchen des Blasebalges, mit dem er das Feuer immer wieder anfachte, war ein bekanntes Geräusch. Das Schmiedehandwerk hatte August Schröer 1928 in Spesbach in der Westpfalz erlernt. Er heiratete 1946 in Albig. Im September 1949 kam er nach Spiesheim und richtete hier in der Niederstaße seine Schmiede ein, die er bis 1972 betrieb.

 

ortsrundgang22 august schroeer 1

 

Die Bauern waren seine Kunden und sie brachten nach der Feldarbeit Harken, Pflüge, Sicheln oder Sensen, um diese schärfen zu lassen. Das Arbeitsgerät wurde früh am nächsten Morgen wieder gebraucht. Hufeisen in unterschiedlichen Größen hingen in der Schmiede, denn ein wichtiger Teil seiner Arbeit war auch das Beschlagen der Pferde. August Schröer wurde 1914 geboren und starb 2012 im Alter von 98 Jahren. Mit ihm endete in Spiesheim die Tradition des Schmiedehandwerks.

Nächste Termine

  • 22.11.2017 19:30 Buß- und Bettag: Gottesdienst mit Abendmahl
  • 23.11.2017 15:00 Seniorennachmittag
  • 25.11.2017 19:30 Spiesheimer Filmabend 2016 & 17
  • 26.11.2017 10:30 Totensonntag: Gottesdienst mit Totengedenken, Abendmahl
  • 01.12.2017 18:00 Beginn der Adventsfensteraktion
  • 02.12.2017 16:00 Weihnachtsmarkt der Ortsgemeinde
  • 03.12.2017 19:30 Adventsandacht
Zum Seitenanfang