Menu

Geradezu überrollt wurde Gastgeber TV Nierstein von den Spiesheimer Volleyballmännern im ersten Satz der fünften VVRh-Spielrunde Herren-Freizeit. Die SG-Mannschaft spielte sich regelrecht wunschgemäß „warm“, indem der Gegner sie fast nach Belieben variieren ließ und wenig entgegenzusetzen vermochte. –Ein trügerischer, da wenig ausgeglichener Auftakt!

Derart beeindruckt, stellte der TV für Satz 2 seine stärkste Riege aufs Feld, was nicht ohne Folgen blieb. Die SG Spiesheim geriet unversehens unter Druck und tatsächlich bis zum Stand von 20 Satzpunkten in permanenten Rückstand. Beide verfügbare Auszeiten brauchte es, bis die SG den Niersteiner Spielfluss endlich eindämmen und mit größter Anstrengung herankommen konnte. Erst knapp vor der „Ziellinie“ fing Spiesheim die Heimmannschaft ab, zog vorbei und verhinderte somit Schlimmeres.

Zu Beginn des dritten Satzes Umstellung seitens der SG Spiesheim: Jakob Ikkert wechselte erstmals von der Steller- auf die Mittelangreiferposition. Das Team stellte sich zum Glück nach recht kurzer Zeit auf die veränderte Situation ein und konnte – auch dank mehrerer überraschender Rückraumangriffe – flott eine leichte Führung herausspielen. Die Sicherheit sollte jedoch nicht allzu lange währen, denn die Niersteiner Männer verstanden es, aufgrund einer schwächeren Phase der SG in der Satzmitte, wieder vorbeizuziehen. Spiesheim raufte sich zusammen, die Mannschaft feuerte sich nun gegenseitig an und schaffte bei 22:22 den späten Ausgleich. Auf des Messers Schneide ging es kurz und heftig hin und her, bis die SG-Herren den satz- und spielentscheidenden Punkt setzen und mit drei Zählern Vorsprung knapp siegen konnten.

2013-03-01_Nier_TV-Nierstein-SGS_HeFr_01_cut In der VVRh-Tabelle Herren-Freizeit (s. o.) „flutscht“ die SG Spiesheim damit vom zwischenzeitlichen dritten Platz vorerst wieder direkt zurück an die Spitze.

Schier unglaublich: RSV Klein-Winternheims Volleyballmänner schlugen auswärts den TV Sulzheim mit 3:1, haben nun dessen Vizeplatz übernommen und sitzen der SG-Mannschaft – bei identischem Satzverhältnis von 12:3 – mit sage und schreibe nur einem Zähler weniger in der Satzpunktedifferenz (+118 statt +119) knapper als je für möglich gehalten im Nacken. –„Showdown“ im April garantiert, wenn beide Teams nach Mixed 1 auch in hier aufeinander treffen!

TV Nierstein - SG Spiesheim:
0:3 Sätze / 58:75 Satzpunkte (13:25, 23:25, 22:25)
Happy ohne Satzverlust in Nierstein: SG-Herrenteam
 

Text/Foto H.Sk

Nächste Termine

  • 19.11.2017 11:30 Volkstrauertag, zentrale Gedenkfeier am Ehrenmal
  • 20.11.2017 19:00 Ringversammlung der Spiesheimer Vereine und Gruppen
  • 20.11.2017 19:45 Vorbesprechung Weihnachtsmarkt
  • 22.11.2017 19:30 Buß- und Bettag: Gottesdienst mit Abendmahl
  • 23.11.2017 15:00 Seniorennachmittag
  • 25.11.2017 19:30 Spiesheimer Filmabend 2016 & 17
  • 26.11.2017 10:30 Totensonntag: Gottesdienst mit Totengedenken, Abendmahl
Zum Seitenanfang