Menu

Nach dem überraschend guten 3. Platz in erster Saison nach dem Aufstieg in die VVRh-Mixed 1-Runde wollte die SGS auch in dieser Saison wieder vorne mitspielen, doch dieser Wunsch gestaltet sich derzeit schwerer als gedacht.

Im ersten Saisonspiel gegen den letztjährigen Zweiten aus Nieder-Olm gab es für die Spiesheimer Volleyballer nichts zu holen. Bei der klaren 0:3-Niederlage konnte das Team von Trainer Gunther Stumpf lediglich im dritten Satz mithalten, verlor aber auch diesen unglücklich in der Verlängerung. Im zweiten Spiel gegen Klein-Winternheim lieferten beide Teams einen wahren Volleyball-Krimi ab. Die SGS lag bereits mit 1:2 Sätzen im Rückstand, wollte aber den Fehlstart in die Runde mit aller Kraft vermeiden. Der vierte Satz konnte mit 25:17 gewonnen werden und im entscheidenden Durchgang ließen die Spiesheimer ihren Gegnern beim 15:6 keine Chance und zeigten wieder einmal, dass sie in Entscheidungssätzen kaum zu schlagen waren.

Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken empfingen die Spiesheimer den TuS Wollstein, der am Spieltag zuvor das Team aus Nieder-Olm mit 3:0 geschlagen hatte. Engagiert begannen die SGS'ler die Partie und konnten schon frühzeitig mit fünf Punkten Vorsprung davonziehen. Sie fühlten sich danach aber wohl zu sicher, worauf die Gäste ihre gesamte Routine ausspielten, mit glänzendem Stellungsspiel immer wieder die SGS-Angriffe abwehrten und den ersten Satz mit 21:25 gewinnen konnten. Vom Spielverlauf verunsichert war bei den Spiesheimern danach zunächst der Wurm drin. Trotz Personalwechseln konnte das eigene Spiel nicht stabilisiert werden, den Angriffen fehlte die Durchschlagskraft und der zweite Satz ging klar mit 15:25 verloren.

Erst im dritten Satz fanden die Gastgeber nach deutlicher Ansprache des Trainers beim Seitenwechsel wieder durch Kampf zum Spiel. Die Blocksicherung stand deutlich besser und man ließ sich auch durch eine frühe Wöllsteiner Führung nicht beeindrucken. Besonders über die Außen wurden viele Angriffe erfolgreich abgeschlossen. Die SGS kämpfte sich heran, ging sogar in Führung und hatte beim Stand von 24:23 Satzball. Doch die Gäste antworteten mit drei Punkten in Folge und konnten am Ende einen letzlich verdienten, wenn auch vielleicht zu hoch ausgefallenen 3:0-Sieg bejubeln.

Für die SG Spiesheim war dies bereits die zweite Niederlage im dritten Spiel - eine ungewohnte Situation für eine Mannschaft, die in der vergangenen Saison als Aufsteiger gleich den dritten Tabellenplatz erreichte. Jetzt gilt es, nach der Winterpause die Form und vor allem die Stimmung im Team zu finden, mit der die angestrebte Aufholjagd in der Tabelle gestartet werden kann.

Text: JK

Nächste Termine

  • 19.11.2017 11:30 Volkstrauertag, zentrale Gedenkfeier am Ehrenmal
  • 20.11.2017 19:00 Ringversammlung der Spiesheimer Vereine und Gruppen
  • 20.11.2017 19:45 Vorbesprechung Weihnachtsmarkt
  • 22.11.2017 19:30 Buß- und Bettag: Gottesdienst mit Abendmahl
  • 23.11.2017 15:00 Seniorennachmittag
  • 25.11.2017 19:30 Spiesheimer Filmabend 2016 & 17
  • 26.11.2017 10:30 Totensonntag: Gottesdienst mit Totengedenken, Abendmahl
Zum Seitenanfang