Menu

Mit zwei lockeren Siegen startete die SG Spiesheim in die Mixed-Saison: In Partenheim hatten die "Grünen" beim 3:0-Sieg ebenso wenig Mühe wie einen Monat später beim 3:1 in Försheim-Dalsheim. Richtig gefordert wurde die SG zum ersten Mal beim Auswärtsspiel in Nieder-Olm - und kam ordentlich unter die Räder. Zahlreiche Ausfälle hatten das Team geschwächt, während Nieder-Olm sich für die Niederlage in der Vorsaison revanchieren wollte und von Beginn an hoch motiviert spielte. 16:25, 15:25 und 19:25 lautete am Ende das Ergebnis aus Spiesheimer Sicht und spiegelte auch in dieser Höhe den Spielverlauf wider.

Davon ließ sich das Team aber nicht verunsichern und konnte in den beiden folgenden Spielen wieder die maximale Punktausbeute einfahren. Zunächst wurde die TSG Bretzenheim nach Satzrückstand mit 3:1 besiegt, am nächsten Spieltag wurde Dynamite Dienheim mit demselben Ergebnis punktlos wieder nach Hause geschickt. So stand die SG Ende Februar mit vier Siegen und einer Niederlage an der Tabellenspitze der Mixed-Tabelle. Doch der Tabellenstand täuschte darüber hinweg, dass man die Partien gegen drei besten Teams der Liga noch vor sich hatte.

Den Anfang machte das Auswärtsspiel in Osthofen. Im ersten Satz geriet die SG schnell mit 10:18 in Rückstand, konnte diesen aber nach einem grandiosen Comback mit 25:23 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein rasantes Spiel mit schönen Ballwechseln. Osthofen lag die meiste Zeit knapp hinten, erkämpfte sich kurz vor Schluss dann aber den Ausgleich und entschied den Durchgang mit 25:23 für sich. Es war der Knackpunkt dieses Spiels. Im dritten Satz verstärkte der Gegner das Blockspiel und Spiesheim fand auf dieses Mittel keine Antwort. Die Angriffe kamen kaum noch durch, während der eigene Block zunehmend Löcher aufwies. Letztlich hatte Osthofen keine Mühe mehr, die Sätze mit 25:17 und 25:16 nach Hause zu bringen. Nach den Osterferien stand die nächste Partie gegen den TV Kostheim an und auch hier mussten sich die Spielsheimer mit 1:3 geschlagen gegeben.

Am Saisonende wartete mit dem Heimspiel gegen die bis dahin ungeschlagenen Klein-Winternheimer noch ein besonderes Highlight auf die Spiesheimer. Die Gäste gewannen den ersten Durchgang standesgemäß mit 25:16, doch Spiesheim spielte im zweiten Durchgang hochkonzentriert, stand sicher in der Abwehr und glich mit 25:18 nach Sätzen aus. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, der dritte Satz ging in die Verlängerung. Spiesheim vergab gleich fünf Satzbälle, Klein-Winternheim verwandelte eiskalt zum 30:28. Doch die SG war nicht geschockt, sondern zeigte gegen den Favoriten eine tolle Moral und konnte trotz eines 14:19-Rückstandes mit einem 25:21-Sieg den Entscheidungssatz erzwingen. Hier lag der Spitzenreiter lange vorne, wieder kamen die Spiesheimer stark zurück und als der Matchball zum 15:11 im Klein-Winternheimer Feld einschlug, kannte der Jubel des Heimteams und seiner Zuschauer in der Halle keine Grenzen mehr. Dieser Sieg gegen den späteren Meister war ein toller Abschluss einer sonst mittelmäßigen Saison, den die SGS auf dem sechsten Tabellenplatz beendete.

Nächste Termine

  • 25.11.2017 19:30 Spiesheimer Filmabend 2016 & 17
  • 26.11.2017 10:30 Totensonntag: Gottesdienst mit Totengedenken, Abendmahl
  • 01.12.2017 18:00 Beginn der Adventsfensteraktion
  • 02.12.2017 16:00 Weihnachtsmarkt der Ortsgemeinde
  • 03.12.2017 19:30 Adventsandacht
  • 06.12.2017 18:00 Nikolaus Feuerwehr
  • 09.12.2017 15:00 VdK-Weihnachtsfeier
Zum Seitenanfang