Menu

Ursprünglich wollten die Spiesheimer Volleyballer wieder am Freiluftturnier des TV Gimbsheim teilnehmen. Als bis März jedoch keine Einladung vorlag, erfuhr man, dass die 33. Edition dieser Traditionsveranstaltung leider überraschend ausfallen würde. Also nutzten die Spiesheimer die Gelegenheit, erstmals beim „Bergsträßer Freiluftturnier“ im Bensheimer Stadtteil Auerbach zu starten und somit wieder an die seit Anfang der 90er Jahre unterbrochene Serie von Teilnahmen an international besetzten Turnieren anzuknüpfen.

2012-07-19_Turnierber_Auerbach-001 Da die SG‘ler bereits ab Freitagabend, 29.06.12, am Rande des „Weiherhausstadions“ campten, traf man sich zum traditionellen Saisonabschluss-Grillen gleich an Ort und Stelle am Vorabend des Turniers. Bei blauem Himmel und warmen Temperaturen bis weit in die Nacht feierten die Volleyballer so in geselliger Runde ihren just errungenen Aufstieg in VVRh-Spielklasse Mixed 1, während sich die Teamkameraden Jasmin, Patrick und Martin beim Flutlicht-Beachturnier schon mal für die folgende Disconacht „aufwärmten“. 2012-07-19_Turnierber_Auerbach-002

Rund 100(!) Helfer der Volleyballabteilung des TSV Auerbach garantierten auch beim 26. Event in Folge einen reibungslosen Ablauf des Turniers samt Verpflegung und Rahmenprogramm für weit über 1.000 Leute. Zeitgleich mit dem Mixedturnier lief übrigens auch ein Beachturnier um hessische Ranglistenpunkte, zu dem je zwölf Damen- und Herrenteams auf Zweitliga- und Regionalliga-Niveau antraten.

2012-07-19_Turnierber_Auerbach-003

Modus für 112 Mannschaften auf 25 Rasenfeldern (je 3 Damen)

- Im Normalfall spielen beim Open Air-Event des TSV Auerbach 128 Sechserteams je 7 Begegnungen an 2 Tagen aus (4 samstags, 3 sonntags). 2012 traten allerdings „nur“ 112 Mannschaften an, sodass der Ausrichter den vor 24 Jahren eingeführten und sehr ausgeklügelten Turniermodus leicht anpasste.
- alle Spiele auf 2 Gewinnsätze bis 25 Punkte; bei Gleichstand weiterzuspielen bis 2 Punkte Diff.
- evtl. Tie-Break-Satz bis 15 Punkte, ebenfalls mit 2 Punkten Unterschied
- zunächst 3 Vorrundenspiele „querbeet“ und dann Aufteilung in folgende Gruppen:
A => 16 Teams mit je 3 Siegen aus der Vorrunde
B => 48 Teams mit je 2 Siegen und 1 Niederlage aus der Vorrunde
C => 48 Teams mit max. 1 Sieg und mind. 2 Niederlagen aus der Vorrunde
(Schlussgruppe D mit 16 Teams entfiel, da genau so viele zum „vollen“ Modus fehlten.)

3 Vorrundenspiele für SG Spiesheim alias „Spiesemer Zappe“ (4:3 Sätze)

- Runde 1 (Spiel 28): 2:0 per Freilos aufgrund der 16 nicht angetretenen Teams

- Runde 2 (Spiel 78): 2:1 gegen „Smarties“ (später 103.)

Mit 2:0 Punkten „Vorschuss“ durch das Freilos in Runde 1, daher aber nach langem Warten, starteten die Spiesheimer Samstag kurz nach Mittag endlich aktiv ins Turnier. Da ein wackeliger Turnierstart ein immer noch nicht überwundenes Phänomen der SG’ler ist, war man froh, in den „Smarties“ einen dankbaren ersten Gegner zu haben, der es dennoch zuließ, dass man sich in den Tie-Break-Satz „rettete“ und somit die recht verfahrene Partie doch noch gütlich positiv beendete.

2012-07-19_Turnierber_Auerbach-005

- Runde 3 (Spiel 135): 0:2 gegen „Fat M Auhur (später 10.)

Deutlich besser traten die „Spiesemer Zappe“ im zweiten Spiel auf und konnten gegen eine der stärksten Mannschaften des Turniers den ersten Satz lange offenhalten. Dieser ging dann allerdings knapp verloren, sodass „Fat M Auhur“ sukzessive in Fahrt kam, in Satz 2 nichts mehr anbrennen ließ und diesen recht deutlich gewann.

volleyball/2012-07-19_Turnierber_Auerbach-006
2012-07-19_Turnierber_Auerbach-007

Nach Vorrunde weiter als "B 38" in Gruppe B (A = erste 16, B = mittlere 48, C = untere 48).

4 Endrundenspiele für SG Spiesheim alias „Spiesemer Zappe“ (4:1 Sätze)

- Runde 4 (Spiel 220): 0:2 gegen "Leg dich nicht mit Eva an" (später 51.)

Die insgesamt schwächste Turnierleistung zeigten die SG’ler im letzten Samstagsspiel. Zahlreiche verschlagene Aufgaben, Angriffsschläge ins Aus oder in den gegnerischen Block und zudem Fehler in der Annahme beherrschten den Auftritt. So gingen beide Sätze zwar jeweils knapp, jedoch konsequenterweise an den Gegner und es hieß „Spiel abhaken!“.

- Runde 5 (Spiel 302): 2:1 gegen "Cool Runnings" (später 63.)

Nach kräftigen Gewittern seit den frühen Morgenstunden ließ am Sonntagvormittag der unablässige Regen endlich etwas nach, als es für die „Spiesemer Zappe“ in die zweite Endrundenbegegnung ging. In klammen Klamotten fiel das Aufwärmen allerdings schwer, weshalb man erst allmählich ins Spiel fand. Den zu Beginn des ersten Satzes eingehandelten Rückstand vermochten die Spiesheimer nicht mehr wettzumachen. Erst im Folgesatz übernahmen sie die Regie und erzwangen gegen „Cool Runnings“ so die Verlängerung. Der Entscheidungssatz war dann eine klare Sache und die „Zappe“ konnten ihn flott für sich entscheiden.

2012-07-19_Turnierber_Auerbach-008

- Runde 6 (Spiel 375): 2:0 gegen "Sechs on the Beach" (später 60.)

Gut in Form präsentierten sich die Spiesheimer gegen den vorletzten Turniergegner. Die „Sechs on the Beach“ wurden durchweg unter Druck gehalten, eigene Fehler blieben die Ausnahme und der Vorsprung war in beiden Sätzen stets komfortabel. Mit dem höchsten Turniersieg belohnten sich die SG’ler für ihr „rundes“ Spiel.

- Runde 7 (Spiel 395): 2:1 gegen „Rasenmäher (später 58.)

2012-07-19_Turnierber_Auerbach-009 Im Abschlussspiel standen sich zwei gleich starke Teams gegenüber. Ständig pendelte das Punkteplus von einer zur anderen Seite, wobei die „Rasenmäher“ den ersten Satz mit dem besseren Ende für sich verbuchen konnten. Satz 2 verlief erneut auf Augenhöhe, die „Spiesemer Zappe“ zogen dann aber „auf der Zielgeraden“ davon und nötigten ihre etwas verdutzten Gegner zum Tie-Break. Der verlief bis unmittelbar vor Schluss erneut „auf des Messers Schneide“, bis eine Schrecksekunde für Aufsehen sorgte: Angreifer Hartwig fing sich beim Blocken einen ordentlichen „Gesichtsknaller“ und bat beim Stand von 16:15 zunächst um seine Auswechslung. Unruhe durch die nötige Umstellung befürchtend, spielte das Team dann jedoch unverändert weiter, verwandelte den übernächsten Siegpunkt und ging als freudiger Sieger vom Platz.

Durch den siegreichen Abschluss sicherten die „SG’ler sich den respektablen 57. von 112 Plätzen und landeten somit bei diesem durchaus anspruchsvoll besetzten Großturnier ziemlich genau in der Mitte des Gesamtklassements:
http://www.tsv-auerbach-volleyball.de/?page_id=3445

Als einziger weiterer Vertreter aus Rheinhessen landete übrigens Spiesheims Pokalgegner von 2009, TSG Schwabenheim alias "Hefeweizenradler ohne Limo", mit Platz 56 genau einen davor. Dabei sei erwähnt, dass die Schwabenheimer eine Klasse höher spielen und bereits mehrfach im VVRh-Pokalfinale standen.

2012-07-19_Turnierber_Auerbach-010

Trotz mitunter langer Spielpausen hatten alle Spiesheimer Volleyballer viel Spaß, zumal die meisten erstmals an einem solch großen Freiluftturnier teilnahmen, was natürlich Lust auf weitere solche Events weckte. Der Stimmung tat es auch keinen Abbruch, dass sowohl der DJ bei der Freitagsdisco als auch die Liveband Samstagabend mit aller Gewalt versuchten, den Bahnlärm von der gegenüberliegenden Stadionseite zu übertönen, weshalb nachts an Schlaf kaum zu denken war. –Immerhin sahen die mitgereisten Kinder morgens einigermaßen erholt aus …!

Gesamt-Turnierergebnis für SG Spiesheim: 10:7 Sätze (Satzpunkte nicht notiert)

(Text/Fotos: H.Sk)

Nächste Termine

  • 19.11.2017 11:30 Volkstrauertag, zentrale Gedenkfeier am Ehrenmal
  • 20.11.2017 19:00 Ringversammlung der Spiesheimer Vereine und Gruppen
  • 20.11.2017 19:45 Vorbesprechung Weihnachtsmarkt
  • 22.11.2017 19:30 Buß- und Bettag: Gottesdienst mit Abendmahl
  • 23.11.2017 15:00 Seniorennachmittag
  • 25.11.2017 19:30 Spiesheimer Filmabend 2016 & 17
  • 26.11.2017 10:30 Totensonntag: Gottesdienst mit Totengedenken, Abendmahl
Zum Seitenanfang