Menu

Einen halben Satz lang tastete die SG Spiesheim den Gast aus Nierstein vorsichtig ab, der flott mit sechs Punkten vorne lag und selbstsicher auf dem Weg zum 1:0 war. Eine gezielte Standpauke des Trainers brachte dann doch noch die unerwartete Wende: Spiesheim fand sich, bekam den eigenen Spielaufbau und damit den Gegner endlich in den Griff, sodass Nierstein – völlig perplex – aus dem Rhythmus geriet und Satz 1 sogar noch deutlich verlor.

Gast schlägt auf: Was kommt von drüben?
Ende 1. Satz: Nierstein sichtlich unter Druck

Entsprechend wütend stürmte der TV Nierstein im Folgesatz los und setzte die SG abermals ordentlich unter Druck, die nun ihrerseits völlig aus dem Tritt geriet. Das Lächeln tauschte die Seiten, Spiesheims Volleyballer brachten kaum noch ein koordiniertes Spiel zu Wege und verloren den zweiten Satz in ähnlicher Höhe wie man den vorherigen gewonnen hatte.

Mehrere Spielerwechsel machten es möglich, dass die SG Spiesheim ab Satz 3 das Ruder erneut herumwerfen konnte. Verwundert sah sich der TV Nierstein nun „Dauerbeschuss“ ausgesetzt und versuchte verzweifelt gegenzuhalten. Seitens der SG ließ man nichts mehr anbrennen, trat auch im vierten und letzten Satz geschlossen auf und setzte mit zwei weiteren klaren Satzgewinnen den erhofften positiven Schlusspunkt unter diese anfangs überaus verfahrene Partie.

Auch vor dem letzten Spieltag stellt sich die unveränderte Frage, welche der drei führenden Versöhnliches Ende nach starker Aufholjagd Mannschaften aus Mixed 2 am Ende der Saison in Rheinhessens höchste Klasse aufsteigen wird. SG Spiesheim, TV Bodenheim I und IBM Klub Mainz gewannen ihre Begegnungen, sodass für alle weiteren Verfolger kein Weiterkommen in Mixed 1 mehr möglich ist.
Versöhnliches Ende nach starker Aufholjagd

Da die SG als bis dato führendes Team allerdings einen Satz gegen den TV Nierstein „liegen ließ“, während beide Rivalen jeweils klar mit 3:0 gewannen, finden sich die drei mit identischem Punktestand und gleicher Satzdifferenz (alle 10:2 Punkte / 2x 16:5 Sätze; IBM 15:4) nun noch enger beisammen. Mit nur vier Zählern Vorsprung aus der Summe aller Satzpunkte zieht Bodenheim zudem erneut haarscharf an Spiesheim vorbei, direkt dahinter „belauert“ vom IBM Klub mit einer sogar deutlich besseren Satzpunktedifferenz. (Text/Fotos: H.Sk)

SG Spiesheim – TV Nierstein: 3:1 Sätze / 90:66 Satzpunkte (25:13, 15:25, 25:11, 25:17)

Nächste Termine

  • 23.06.2018 16:00 Weinduett der Weingüter Dexheimer/Schmitt
  • 28.06.2018 15:00 Seniorennachmittag
  • 01.07.2018 09:00 Morgenandacht
  • 06.07.2018 18:00 Spiesheimer Kerb, bis zum 09.07.2018
  • 08.07.2018 10:30 Ökumenischer Kerbe-Gottesdienst anlässlich Spiesheimer Kerb
  • 14.07.2018 Tagesausflug Freiwillige Feuerwehr
  • 14.07.2018 19:00 Nachkerb mit der Dorfjugend
Zum Seitenanfang