Menu

Unter dem Motto "Mitverantwortung zählt" wurden am vergangenen Wochenende im Bistum Mainz die Pfarrgemeinderäte für die kommenden vier Jahre gewählt. Anbei das Wahlergebnis der Pfarrgemeinde St. Stephanus Spiesheim/ Ensheim

1.: Hans-Georg Regner (72 Stimmen)
2.: Edeltraud Dusch (58 Stimmen)
3.: Wendelin Keller (53 Stimmen)
4.: Christiane Braun (51 Stimmen)
5.: Gilbert Diefenthäler (50 Stimmen)
6.: Rafael Golomb (35 Stimmen)

Die Personen Nr. 1 bis Nr. 4 wurden direkt in den Pfarrgemeinderat gewählt.
Die Beteiligung an der Wahl lag mit 33,22 % an vierthöchster Stelle im ganzen Dekanat Alzey/Gau-Bickelheim - gut 10 % über dem Durchschnitt.

Die Pfarrgemeinde dankt allen Kandidaten sehr herzlich, dass sie sich dieser Wahl gestellt haben und dankt ebenso allen Gemeindemitgliedern, die gewählt haben und den Kandidaten damit ihr Vertrauen geschenkt haben. Ein besonderer Dank ergeht auch an den Wahlleiter Michael Pfister und die bisherige 1. PGR-Vorsitzende Karin Bennauer für die gute Vorbereitung und Durchführung der Wahl.

Die Mitglieder des alten Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrates wünschen dem neuen PGR alles Gute, viel Freude bei ihrem ehrenamtlichen Engagement und eine gute Zusammenarbeit mit Pfr. Bernhard Hock und allen Mitgliedern der Pfarrgruppe Wörrstadt.

Jutta Schwarz, 11.11.15

Link zu einem Zeitungsartikel in der Allgemeinen Zeitung vom 16.09.2015

Pfarrer Bernhard Hock ist seit Anfang September in Wörrstadt im Amt

Lachen ist ansteckend...und geteilte Freude ist doppelte Freude: dies hat sich beim gelungenen Familiengottesdienst am vergangenen Fastnachtssonntag in der kath. Kirche zu 100% erwiesen.
Die Gottesdienstbesucher staunten nicht schlecht, als die 1. Vorsitzende Karin Bennauer mit den Messdienern in die Kirche einzog und verkündete, dass der Pfarrer sich etwas verspäten würde.

Dass die Zusammenarbeit der katholischen Pfarrgemeinde und der evangelischen Kirchengemeinde in Spiesheim und Ensheim gut klappt, hat die Sternsingeraktion 2015 wieder einmal bewiesen.
Viele evangelische Kinder sind als Heilige Drei Könige mitgegangen und haben unter dem Leitwort "Segen bringen - Segen sein - Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!" das Kreidezeichen " 20+C+M+B+15 " - „Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus“ an den Häusern angeschrieben, ihre Texte und Lieder vorgetragen und um eine Spende gebeten.
Dabei haben sie viele Menschen in beiden Ortsgemeinden angetroffen, die bereits freudig auf sie gewartet haben. So wuchs untereinander ein gutes Miteinander und die Kinder, Jugendlichen und ihre erwachsenen Begleiter hatten trotz des langen Gehens und des windigen Wetters viel Spaß.

Und die Mühe aller hat sich wirklich gelohnt: die stolze Summe von 3095,00 € (2350 € in Spiesheim und 745 € in Ensheim) ist dabei zusammengekommen (zum Vergleich im vergangenen Jahr waren es 2815 € also 280 € mehr !!).

Allen Sternsingerkindern und ihren Begleitern, die sich derart engagiert haben, gilt ein großes Lob und Anerkennung. Genauso herzlich danken möchten wir auch den Spendern in Spiesheim und Ensheim, die die Sternsinger freundlich empfangen und das tolle Sammelergebnis überhaupt möglich gemacht haben.
Einen großen Teil der Süßigkeiten, die die Sternsinger geschenkt bekamen, wurden wieder an die Alzeyer Tafel gespendet.
Neben dem guten Gefühl etwas Gutes getan zu haben, haben sich die Kinder die restlichen „Schnuckelsachen“ für ihren Einsatz aber auch redlich verdient.

Jutta Schwarz, f. d. Kath. Pfarrgemeinde St. Stephanus; Januar 2015

Zum Seitenanfang